Programm 7

Judenfeindschaft, Antisemitismus – und heute?

Die Auseinandersetzung mit Antisemitismus auf die Zeit des Nationalsozialismus zu beschränken, greift zu kurz. Antijüdische Bilder und Stereotype sind geschichtlich gewachsen. Dabei haben sie sich immer wieder verändert und sind auch heute – teilweise manifest – in unserer Gesellschaft präsent.

 

Dieses dreitägige Programm ermöglicht den teilnehmenden Jugendlichen eine fundierte Beschäftigung mit dem Thema Antisemitismus und anderen Formen ausgrenzenden Verhaltens. Dabei verbindet es Erfahrungen im Hier und Heute mit der geschichtlichen Entwicklung.

 

Am ersten Tag beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler damit, wie Antisemitismus heute in Erscheinung tritt, und was das Thema mit ihnen persönlich zu tun hat. Am zweiten Tag lernen sie historische Ursprünge und einige Entwicklungen des Antisemitismus kennen. Der dritte Tag ist aktuellen Formen von Judenfeindschaft gewidmet, wie sie beispielswesie im Zusammenhang mit dem „Nahostkonflikt“ auftreten.

ab Klasse 10 / ab 15 Jahren

alle Schulformen

1. Tag, 5  Stunden:

Gesicht Zeigen!-Ausstellung 7xjung - Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt

2. Tag, 5  Stunden:

Jüdisches Museum Berlin

3. Tag, 6  Stunden:

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (in den Räumen der Gesicht Zeigen! - Ausstellung 7xjung)